IBM kündigt neue Version 10 von Domino und Notes an

Mit der Ankündigung neuer Versionen im Umfeld der IBM Collaboration Solutions Domino, Notes, Sametime und Verse hat IBM einen wichtigen Meilenstein gesetzt. Kunden und Partnern eröffnet sich jetzt ein gesicherter Weg in die Zukunft mit IBM Notes 10 und IBM Domino 10. Insbesondere die strategische Partnerschaft mit HCL Technologies soll frischen Wind in die Weiterentwicklung der Produkte aus dem IBM Collaboration Solutions Portfolio bringen.

Domino, Notes, Sametime und Verse bleiben IBM Produkte. Ferner beteuert die IBM, dass alle bestehenden Kundenbeziehungen, Vertriebs- und Support-Prozesse unverändert bleiben.

Ein erstes Ergebnis der Partnerschaft von IBM und HCL Technologies ist der Domino 2025 Jam. Unter dem Slogan „Let’s go Domino!“ werden weltweite Veranstaltung aufgesetzt, die Kunden und Partner in die Zukunft der weiteren Produktentwicklung mit einbeziehen.

Ziel der neuen Offenheit ist die Beschleunigung der Produktentwicklung in einem kompetitiven Umfeld. Wichtige Features und klare Fokussierung auf den geschäftlichen Nutzen sollen durch das Feedback der Community bestätigt werden.

Kunden mit aktuellen Installationen von IBM Domino und Notes profitieren zweifach. Für die Vorgängerversion 8.5 von IBM Domino und Notes endet der Support zwar am 30.09.2018. Für IBM Domino und Notes 9 wird der Support dagegen bis mindestens 2021 bzw. im erweiterten Support bis 2024 verlängert. Damit sind alle Investitionen für einen langen Zeitraum gesichert. Mit der Ankündigung der neuen Version 10 von IBM Domino und Notes sollten sich Kunden und Partner bestärkt fühlen, auch weiterhin neue Anwendungen für die Plattform zu entwickeln.

Durch kürze Releasezyklen der Feature Packs sollen zudem neue Features und Technologien schneller in die Plattform integriert werden. So bietet das angekündigte Feature Pack 10 unter anderem eine aktualisierte Java Version 1.8, Upgrade auf Eclipse 4.6.2, eine aktuelle OSGi Umgebung, Upgrade auf den Sametime Client 9.0.1, REST API Verbesserung und Docker Support.

IBM Verse wird nicht nur für die Cloud, sondern auch On-Premise weiterentwickelt. Verse On-Premise (VOP) bietet nahezu das gleiche Benutzererlebnis wir Verse On-Cloud. Die Version 1.0.3 von VOP bietet u.a. Sametime Integration und Verbesserung in der Delegierung von Mail und Kalender.

Mit einem kostenfreien Kurs „Verse Email Essentials“ können Kunden und Partner die Vorzüge der neuen Benutzeroberfläche für Mail und Kalender kennenlernen.

Die Firma Ehmig GmbH unterstützt ihre Administratoren gerne bei der Einrichtung von Verse On-Premise. Überzeigen Sie ihre Benutzer mit einer erneuerten und frischen Oberfläche für Mail und Kalender.

Sie wollen die Plattform IBM Domino und Notes zunächst testen und keine Investitionen tätigen? Dann können Sie den neuen „IBM Domino Community Server for Non-Production“ im Unternehmen installieren und als Basis für ihre Produktentwicklung verwenden. Unsere Domino-Experten bei Ehmig GmbH installieren und konfigurieren ihnen diese Umgebung für ihre Produktentwicklung und Tests gerne Ob-Premise oder in der Public Cloud. Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf ihre Anfrage.

Menü

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein.


Die Abmeldung ist jederzeit möglich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.